3D Berechnung der Metalltreppe

0

Parameter der Metalltreppe

Allgemeiner Grundriss der Treppe

  • Y — Höhe der Öffnung  – wird in der Regel durch die Etagenhöhe in Ihrem Haus bestimmt
  • X — Länge der Öffnung – hängt davon ab, wie viel Platz es in Ihrem Haus für die Treppe  gibt
  • W — Treppenbreite – hängt davon ab, wie viel Platz es für die Treppe  in Ihrem Haus gibt
  • Z — Dicke der Stufen – geometrischer Parameter des Materials (z.B., der Bretter), aus dem die Treppe gebaut wird
  • F — Vorsprung der Stufe – Abstand, auf den die obere Stufe über der unteren  vorspringt
  • A — Dicke der Treppenwange – geometrischer Parameter des Materials (z.B. Röhre), aus dem die Treppe gebaut wird
  • B — Dicke der Stützfläche – geometrischer Parameter des Materials (z.B. Röhre), aus dem die Treppenstütze gebaut wird
  • H – Höhe der Stufen oberhalb der Treppenwange – Abstand zwischen der Stufe und der Treppenwange in die  Senkrechte
  • D — Größe – auf die Distanz hängt die Stufe herab hinter der Stützfläche der Richtung der Steigungswinkels nach
  • U — Neigungswinkel der Stützfläche bis Senkrechte
  • C — Anzahl der Steigungen –richtet sich  nach der Anzahl der Schritte, um in die nächsthöhere Etage zu kommen

Funktion „Die obere Stufe unterhalb des Boden der zweiten Etage: SP“

Abb. 3 Treppe mit der oberen Stufe unterhalb des Bodens in der zweiten Etage

Je nach gegenseitiger Aufstellung der Konstruktion und des Boden der oberen Etage:

  1. Die obere Fläche der oberen Stufe liegt auf der gleichen Ebene mit der Fläche des Bodes in der oberen Etage;
  2. Die obere Fläche der oberen Stufe liegt tiefer als die  Fläche des Bodes in der oberen Etage (die Höhe einer Stufe tiefer);

Die Wahl der jeweiligen gegenseitigen Aufstellung kann von folgenden Faktoren anhängen:  von der Dicke der Stockwerküberspannung, von der erwünschten Wechselbeziehung zwischen der Anzahl der Steigungen und ihrer Höhe, von der Länge des Rohmaterials für die  Treppenwangen und von der Länge der Öffnung, des erwünschten Winkels des Treppenabhangs, sowie von den Vorlieben und Wünschen des Hauseigentümers. Beachten Sie, dass auf der Abbildung, auf der die obere Stufe unterhalb des Bodens in der zweiten Etage ist, ist die Dicke der Stockwerküberspannung größer, als auf der Abbildung, wo die obere Stufe auf der gleichen Ebene mit dem Boden in der zweiten Etage ist. Falls die Dicke der Stockwerküberspannung geringer als die Höhe der Stufe ist, stützten die Treppenwangen an die Stockwerküberspannung einfach nicht (aus diesem Grund wurde die Dicke bei der Vorführung der zweiten Variante vergrößert).

Funktion „Schwarz-weißer Entwurf“

Abb. 4 Schwarz-weißer Entwurf der Treppe

Es ist sinnvoll, diese Funktion in zwei Fällen zu benutzen

  1. Wenn Sie es gewohnt sind, mit Entwürfen nach staatlichem Standard zu arbeiten und dementsprechend besser die farblose Grafik wahrnehmen.   
  2. Falls Sie die Rechnerergebnisse drucken möchten. So können Sie weniger Tinte verschwenden und die visuelle Wahrnehmung der Abbildungen auf dem Papier wird besser. Und natürlich wird diese Funktion beim Drucken auf dem schwarz-weißen Drucker benutzt.

Funktion: „die Richtung des Steigungswinkels verändern: LR“

Abb. 5 Erscheinungsbild der Treppe mit verschiedenen Richtungen des Steigungswinkels

Zur konkreten Treppe, die auf eine bestimmte Weise im Haus platziert ist, kann man von der Seite von beiden Seite erreichen oder nur von einer Seite, wenn die Treppe die Wand berührt. Im letzten Fall gibt es zwei Varianten der Platzierung der Konstruktion bezüglich des Beobachtenden:

  1. Steigungswinkel von links nach rechts;
  2. Steigungswinkel von rechts nach links.

Die folgende Funktion ermöglicht, diese beiden Varianten zu visualisieren.

Berechnung der Metalltreppe

Das Hauptergebnis der Arbeit von diesem Rechner ist:

  1. Information, die zur Herstellung der Wangentreppe und der Stützenfläche benötigt wird
  2. Information, die zur Herstellung der Stufen benötigt wird

Mithilfe dieser Information werden die Einzelteile hergestellt, aus denen die Konstruktion der Metalltreppe gebaut wird.  

Die restlichen Entwürfe zeigen das endgültige Erscheinungsbild der Konstruktion: nachdem die Wangentreppe, die Stufen und die Absätze zusammengebaut sind.  

Die Besonderheit von diesem Rechner ist die Realisierung von zwei Funktionen:

  1. Die Einschätzung, ob die Treppe bequem ist;
  2. Korrekturen der Treppenkonstruktion.

Die Einschätzung, ob die Treppe bequem ist, wird nach drei Kriterien durchgeführt:

  1. Das Entsprechen der Konstruktion der Durchschnittslänge des Schrittes. Die Summe der Stufentiefe und der gedoppelten Höhe gleicht diesem Kriterium entsprechend der Durchschnittslänge des Schrittes. Die Durchschnittslänge des Schrittes eines Menschen beträgt 63 cm.
  2. Die Tiefe der Stufe. Eine bequeme Tiefe der Stufen ist ab 28 cm. Bei dem angegebenen Treppenloch kann die Tiefe der Stufe durch die Veränderung des Auftrittes reguliert werden.  
  3. Neigungswinkel der Treppe. Der optimale Neigungswinkel der Treppe beträgt von  30° bis 40°. Bei den Neigungswinkeln von 20° bis 30° und von 40° bis 45° wird es deutlich unbequemer, herauf- und herunterzugehen. Die Neigungswinkel, die die oben angeführten Grenzen überschreiten, können die Geschwindigkeit des Herauf- und Herunterkommens, sowie die Sicherheit auf der Treppe beeinflussen.

Nach den Bewertungsergebnissen einer konkreten Konstruktion wird der Bequemlichkeitsgrad der Treppe nach jedem einzelnen Kriterium bestimmt. So  bekommt die Treppe den allgemeinen Grad der Bequemlichkeit. Der Rechner bewertet, ob die Treppe den allgemeinbekannten Bequemlichkeitskriterien entspricht, es ist aber zu beachten, dass die Treppe in Ihrem Haus Ihren eigenen Zielen dienen sollte.  Auch wenn es bedeutet, dass Sie eine ungewöhnliche Treppe bauen müssten – machen Sie es einfach!

Falls die Konstruktion verbessert werden muss, gibt der Rechner eine Empfehlung, wie es am besten gemacht wird:

  1. Die Anzahl der Stufen vergrößern oder verringern;
  2. Den Auftritt der Stufen vergrößern (falls die Tiefe der Stufen für ein bequemes Laufen auf der Treppe nicht genügt);
  3. Das Treppenloch vergrößern oder verkleinern.

Nachdem die Konstruktion korrigiert ist, werden die Parameter passender, es besteht aber die Möglichkeit, dass so eine Korrektur noch ein paar Mal durchgeführt werden muss.  

Die angegebene Konstruktion ist in der Situation aktuell, wenn Sie sich eine in der Herstellung einfache Treppe wünschen, deren Länge von der Höhe des Raums abhängt (bei der Einhaltung der Bequemlichkeitskriterien) und die nicht so viel Platz (der Breite nach) nehmen würde.

0

Comments:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert